Verbandsnews

Der Fachliteraturtipp: Gesundheitsmanagement und Krankheit im Arbeitsverhältnis

Unser aktueller (Fach-) Literaturtipp:

Handbuch „Gesundheitsmanagement und Krankheit im Arbeitsverhältnis“, hrsg. v. Jürgen vom Stein, Isabel Rothe, Rainer Schlegel. 2. Aufl. C.H. Beck-Verlag 2021 (ISBN 978-3-406-75456-2).

Knapp 1,4 kg und über 700 Seiten umfasst das aktuell in der zweiten Auflage erschienene und für 99 € erhältliche Handbuch „Gesundheitsmanagement und Krankheit im Arbeitsverhältnis“ aus dem C.H. Beck-Verlag.

Das Handbuch widmet sich nach Angaben des Verlags allen Möglichkeiten der Arbeitsvertragsparteien im Umgang mit der Gesunderhaltung der Mitarbeiter, angefangen von den arbeitsrechtlich gebotenen Maßnahmen zum vorbeugenden Gesundheitsschutz über die Gestaltung der Wiedereingliederung nach einer Erkrankung bis hin zur Aufhebung oder Kündigung des Arbeitsvertrages wegen Krankheit.

Die Neuauflage berücksichtigt dabei die vielfältigen rechtlichen Änderungen insbesondere zum Gesundheitsschutz und bringt das Werk auf den aktuellen Stand von Rechtsprechung und Literatur. Arbeitsrechtliche und arbeitsschutzrechtliche Regelungen zur Pandemiebewältigung wurden zusätzlich aus aktuellem Anlass ergänzt.

Dem Anspruch, als Praxishandbuch und -ratgeber alle Themenfelder aus dem Bereich des Gesundheitsmanagements und der Krankheit im Arbeitsverhältnis praxisgerecht aufzubereiten und darzustellen, wird das Handbuch in jeder Hinsicht gerecht. Dies gelingt den Herausgebern insbesondere durch eine übersichtliche Struktur und Gliederung der fünf Kapitel sowie durch die insgesamt 50 Autoren aus unterschiedlichen Fachdisziplinen.

Die Gliederung folgt dabei dem Zeitablauf des Arbeitsverhältnisses. Im ersten Kapitel geht es um Gesundheitsaspekte bei der Begründung von Arbeitsverhältnissen. Angefangen von der Stellenausschreibung und dem Fragerecht bei Vorstellungsgesprächen über Mitbestimmungsrechte bis hin zu arbeits- und arbeitsschutzrechtlichen Fragen in der Pandemie. Im zweiten Kapitel werden die institutionellen Grundlagen und die Organisation des Arbeits- und Gesundheitsschutzes erörtert. Die rechtlichen Grundlagen werden dabei praktikerfreundlich heruntergebrochen und ohne überflüssigen theoretischen Ballast vermittelt. Das dritte Kapitel widmet sich der Gestaltung von Arbeit und Gesundheit. Besonders relevant für die Praxis sind dabei die Unterkapitel zur Gefährdungsbeurteilung sowie zum betrieblichen Eingliederungsmanagment. Im vierten Kapitel geht es um den rechtlichen Kontext der Erkrankung von Beschäftigten. Dabei werden nicht nur Fragen der Arbeitsunfähigkeit behandelt, sondern auch sozialversicherungsrechtliche Ansprüche. Auch hier sind, wie auch in allen anderen Kapiteln, etwaige Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte aufgeführt. Im letzten, fünften Kapitel geht es um die krankheitsbedingte Kündigung. Neben allen Variationen der krankheitsbedingten Kündigung werden auch spezielle Fragestellungen abgehandelt, wie z.B. zum Kündigungsschutzprozess oder zu etwaigen Aufhebungsverträgen.

Die Rechtsprechung ist auf dem jeweils aktuellen Stand berücksichtigt, ohne dabei jedoch auszuufern. Fragen zur aktuellen Pandemiesituation sind an allen relevanten Stellen berücksichtigt, sei es bei der Entgeltfortzahlung, den Schutzpflichten des Arbeitgebers, Hygienekonzepten etc.

Eine Vielzahl von Formulierungshilfen und Checklisten rundet das Handbuch ab. Der Preis des Handbuches von 99 € ist gerechtfertigt und dürfte sich bereits beim zweiten Nachschlagen gerechnet haben.

Aus unserer Sicht kann das Handbuch jeder Mitgliedseinrichtung als ausgesprochen empfehlenswertes Nachschlagewerk für die tägliche Praxis der Personalarbeit wärmstens empfohlen werden.

Michael du Carrois

Mehr als 100 Mitgliedseinrichtungen aus 7 Bundesländern

Anfang 2021 wurde die Mitgliedsnummer 107 vergeben - an eine Einrichtung aus Schleswig-Holstein. Damit sind nunmehr Einrichtungen aus 7 Bundesländern in unserem Verband vertreten. Der Schwerpunkt liegt nach wie vor in Niedersachsen, aber durch den Abschluss weiterer Tarifverträge in anderen Bundesländern gehen wir davon aus, dass es in 2021 zu einem weiteren und deutlichen Wachstum kommt.

Voraussichtlich zum 01.04.2021 wird daher die von uns ausgeschriebene Juristenstelle mit einem/einer Fachanwalt/Fachanwältin für Arbeitsrecht besetzt. Die Bewerbungsgespräche laufen derzeit und wir haben aussichtsreiche KandidatInnen zu einer BEwerbung motivieren können.

 

25.02.2021 MdC

Jurist (w/w/d) gesucht

Zur Verstärkung suchen wir nun zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Volljurist/-in (m/w/d) mit Schwerpunkt Arbeitsrecht

in Teilzeit (mind. 10 bis max. 20 Std./Woche)

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung unserer Tarifverträge einschließlich der Begleitung von Tarifvertragsverhandlungen
  • Beratung und gerichtliche Vertretung unserer Mitgliedseinrichtungen in allen arbeitsrechtlichen Fragen
  • Erstellen von (Muster-) Verträgen
  • Vorträge und Fortbildungen planen, organisieren und durchführen

Ihr Profil

  • Volljurist/-in (m/w/d) mit arbeitsrechtlichem Schwerpunkt
  • Fachlich überzeugen Sie durch fundierte Kenntnisse im Individual- und Kollektivarbeitsrecht, insbesondere im Tarifvertragsrecht
  • Sie sind kommunikationsstark und verhandeln gerne
  • Ihre Haltung ist auch in schwierigen Situationen wertschätzend
  • Ihre persönlichen Attribute: Integrität, hohe Genauigkeit, sicheres Auftreten
  • Reisebereitschaft, auch mehrtägig

Unser Angebot

  • Umfassende Möglichkeit des Mobile Office
  • Weitgehend eigenständige Zeiteinteilung
  • Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben
  • Ein kleines und sympathisches Team, in dem Kollegialität an erster Stelle steht

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive einer Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und Ihres möglichen Starttermins per E-Mail an

Michael du Carrois, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stellenangebot als PDF

Corona - Broschürenhinweis

Die Anzahl der Internetseiten zum Thema Corona und Arbeitsrecht bzw. Corona und Arbeitsschutzrecht ist kaum noch zu überblicken. In der Zeit ist es erfreulich, auch einmal wieder etwas Papier in der Hand zu haben. Der Beck-Verlag hat zu diesen Themen nun aktuelle Broschüren herausgegeben:

- Arbeits- und Gesundheitsschutz

- Arbeitsrecht

- Kurzarbeit

Die Broschüren kosten jeweils 6,90 € und sind sehr zu empfehlen, da in kurzer und knapper Form viele der wichtigen Fragen aus der Praxis beantwortet werden.

Insbesondere die Broschüre zum Thema Arbeitsschutz enthält zudem mehrere gut aufgemachte Checklisten, bspw. zur Gefährdungsbeurteilung oder Pandemieplanung.

Empfehlenswert!

 

Ausweitung unseres Angebotes auf Bundesebene

Mittlerweile sind in unserem Verband Einrichtungen aus 5 Bundesländern vertreten, so dass wir die Mitgliederversammlung 2020 in Kassel veranstalten wollen. Wir werden versuchen, die Versammlung an unseren Fachtag 2020 anzudocken (siehe Rubrik Fortbildungen).

Geplant ist u.a. auch eine Änderung der Satzung, die den differenzierten Bedürfnissen der einzelnen Länder Rechnung trägt.

Die Gesamtentwicklung sehen wir ausgesprochen positiv. Da zudem einige arbeitsrechtliche Themen (Arbeitszeit, BAV etc.) gut auf der überörtlichen Ebene angesiedelt werden können, wird auch eine dahingehende Erweiterung unserer Aufgaben diskutiert werden.

 

Tarifkommissionsmitglieder gewählt

Auf der letzten Mitgliederversammlung am 24.10.2018 wurden insgesamt 7 Mitglieder für die Tarifkommission gewählt. Die Tarifkommission wird ihre Arbeit mit Beginn der kommenden Tarifvertragsverhandlungen aufnehmen.

Kontakt

Arbeitgeberverband privater Träger
der K
inder- und Jugendhilfe e.V.

Nikolaiwall 3

27283 Verden

Tel 04231 - 95 18 412

Mail: info@ag-vpk.de

Internet: www.ag-vpk.de

 

Kontaktformular

agv logo white

 

 

 

 

 

    gew logo white